Artikel-Schlagworte: „iPhone“

iOS 6 steht zum Download bereit

Apple hat vor wenigen Minuten den Schalter umgelegt und ab sofort kann das Software-Update auf Version iOS 6 geladen werden. Unterstützt werden alle iPhone-Generationen ab dem iPhone 3Gs und das iPad 2 und das neue iPad. Das Update kann sowohl per OTA (Over-the-Air)-Update geladen werden oder auch mittels iTunes heruntergeladen werden und anschließend installiert werden.

Was die neue Version alles mit sich bringt, haben wir in diesem Beitrag ausführlich beschrieben.



flattr this!

Zusammenfassung der iPhone/iPod-Keynote

Apple hat soeben ein neues iPhone, neue iPods und ein großes iTunes-Update präsentiert. Riesige Überraschungen gab es nicht, das ein oder andere Interessante war aber schon dabei. Nach den üblichen Informationen wurde als erstes das iPhone 5 gezeigt. Das Design hat sich ein wenig verändert, ähnelt aber trotzdem sehr stark dem des iPhone 4/4S. Der Rahmen der schwarzen Version ist nun auch schwarz, die Rückseite ist wie erwartet dreigeteilt. Das Display misst nun 4″ in der Diagonale bei einem Seitenverhältnis von 16:9. Außerdem wurde die Farbsättigung laut Apple um 44% erhöht. Der Prozessor des iPhone 5 ist zweimal schneller als der des 4S und trägt den Namen A6. Zudem wurde die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen verbessert, eine bessere Blende und einen Panorama-Modus hinzugefügt. Geschützt wird die neue Kamera durch Saphir-Glas. Die Frontkamera nimmt in HD auf. Zusätzlich hat das neue iPhone 3 Mikrofone, LTE, einen kleineren Dock-Connector namens “Lightning” und eine verbesserte Gesprächsqualität durch Noise-Cancelling. Unverändert geblieben sind die Preise. Statt dem 3GS/4/4S bietet Apple nun wie erwartet das iPhone 4/4S und 5 an. 20120913-181305.jpgDas größere Display hat ebenfalls der iPod touch erhalten. Er ist nun auch aus Metall und hat eine 5MP mit Autofokus, Blitz, Saphir-Glas und Panorama-Modus. Videos nimmt sie in 1080p Full-HD auf. Ebenso hat er den A5-Chip und Siri erhalten, ist jetzt in 5 Farben zu haben (schwarz, weiß, rot, blau, gelb) und hat auf der Rückseite in der unteren Ecke einen Knopf, der herausgedrückt werden kann, um ein spezielles mitgeliefertes Armband anzubringen. Der iPod touch der vierten Generation ist zum gleichen Preis wie vorher die 8GB-Version mit 16GB zu haben, mit 32 GB kostet er 50€ mehr. Für weitere 50€ mehr gibt es die neue Version des iPod touch mit 32GB, mit 64 GB nochmals 100€ mehr. Mit weniger als 32GB bekommt man die neue Version nicht. 20120913-181312.jpgDie neue Generation des iPod nano besitzt ein komplett neues Design, einen 2,5″-Multitouch-Bildschirm, Bluetooth 4.0 (wie das iPhone 5 und der neue iPod touch auch), und ist in neuen Farben zu haben. 20120913-181317.jpgDer iPod shuffle ist genau so in neuen Farben zu haben. Bei allen iPods und dem iPhone liegen nun neue Kopfhörer bei, welche vor allem einen deutlich besseren Halt bieten sollen. Diese sogenannten “EarPods” gibt es auch für 29€ zu kaufen, falls man sie gerne hätte, aber sich dafür kein neues Gerät kaufen möchte. Mittlerweile schon zum Download erhältlich ist iTunes in der Version 10.7, welche eine Voraussetzung für iOS 6 sein wird. Eine komplett neue aufgebaute iTunes-Version (11) wird voraussichtlich Ende Oktober erscheinen. Diese wird ein neues Design erhalten, welches ein wenig an die iOS 6-Musik-App des iPhones erinnert. Ebenfalls inklusive ist ein neuer Mini-Player und ein neues Store-Design, welches an die iOS 6-Version angelehnt ist.



flattr this!

iPhone 5 Vorstellung am 12.September

Nach den zahlreichen Gerüchten rund um das Erscheinen des neuen iPhones, gibt es nun ein Stück Gewissheit.

Apple hat auf ein neues zu einer Produktvorstellung am 12. September eingeladen. Laut Loop soll es morgen in einer Woche um 10 Uhr früh losgehen. Der Titel der Veranstaltung ist “It’s almost here.” und lässt auf die Präsentation des neuen iPhones schließen (da man in der Reflexion der 12 eine 5 erkennen kann).

Auch “The Guardian” und die Nachrichtenagentur Bloomberg berichten von kommenden Events. Das iPad Mini soll allerdings erst im Oktober erscheinen – vermutlich um dem großen Ansturm auf beide Geräte überhaupt meistern zu können.

Apple Einladung. It's almost here. 12



flattr this!

iOS 6 – Alle Features und Änderungen im Überblick

iOS 6, welches in der Endversion diesen Herbst erscheinen wird, ist mittlerweile für Entwickler in der vierten Beta-Version zu haben, sodass schon von einem fortgeschrittenen Zustand die Rede sein kann. Deshalb, und weil ich es vorher einfach aus Zeitgründen nicht geschafft habe, gibt es jetzt diesen Liste aller bisher von mir (mit Hilfe der anderen Mitglieder dieses Blogs) entdeckten Features und Änderungen. Dabei habe ich hier wirklich jedes kleine Detail, welches ich gefunden habe, mit in die Liste aufgenommen. Außerdem habe ich mir vorgenommen, mit den nächsten Beta-Versionen noch (ein paar) weitere Listen zu veröffentlichen, in denen ich die Änderungen gegenüber der vorherigen vorstellen werde. Wie oft ich dies schaffe, kann ich jetzt aber noch nicht sagen. Nun aber zu den Features und Änderungen (wenn ihr noch etwas entdeckt, könnt ihr das gerne in den Kommentaren schreiben; ich werde das dann gegebenenfalls ergänzen):

Generelles User Interface

  • Die Navigationsleisten und Toolbars haben ein neues “glatteres” Design mit etwas kräftigeren Farben erhalten. Außerdem ist die “Kante” in der Mitte nun verschwunden.

20120813-180716.jpg20120813-180722.jpg

  • Die ‘Action Sheets’ haben ein neues Design erhalten. Der Unterschied liegt vor allem bei den neu gestalteten Buttons, denen die Optik der Navigationsleisten und Toolbars spendiert wurde.

20120813-181823.jpg

  • Die Share-Menüs sind jetzt keine normalen ‘Action Sheets’ mehr. Anstatt der Buttons mit Aufschrift, findet man dort nun Icons wie man sie vom Homescreen kennt. Der Vorteil dabei ist der geringere Platzverbrauch je Element und die Möglichkeit, falls der Platz auf der Seite nicht ausreicht, einfach eine weitere Seite hinzuzufügen.

    Diesen Beitrag weiterlesen »



flattr this!

Livescore Addicts mit iPad-Support

Die sehr ansehnliche App Livescore Addictshier vorgestellt -  hat nun ein Update erhalten, welches die iPhone-App zu einer Universal-App werden lässt.

Das Userinterface auf dem iPad ist jedoch nicht 1:1 vom iPhone hochskaliert worden, sondern sehr schön an das größere Display angepasst worden. Diesen Beitrag weiterlesen »



flattr this!

Telekom bietet Premieren-Tickets für das neue iPhone an

Die Telekom arbeitet auch in diesem Jahr wieder mit Premieren-Tickets als “Vor”-Vorbestellmöglichkeit. So können Bestandskunden, die ihren Vertrag verlängern möchten oder auch Neukunden sich nun ein Premieren-Ticket bestellen und haben somit beim Vorbestellen eine  Reservierung für den ersten Tag, an welchem das neue iPhone vorbestellt werden kann.

Die Bestellung ist jedoch keine verbindliche Reservierung, wer also aktuell noch überlegt, sich das neue iPhone mittels Vertragsverlängerung oder Neuvertrag sein eigen nennen zu können, sollte nun ein Ticket bestellen.

Mit dem Premieren-Ticket werden Sie beim Vermarktungsstart eines neuen Smartphones als Erstes bedient!

Dieses System hat der magentafarbene Riese schon letztes Jahr vor dem Erscheinen des iPhone 4s genutzt, da laut Apple-Richtlinien, keine Vorbestellungen vor der Bekanntgabe des Verkaufsstarts angenommen werden dürfen.

Ich persönlich habe dieses System letztes  Jahr bei dem iPhone 4s genutzt und somit mein iPhone am 14. Oktober am Verkaufsstart per Post erhalten.



flattr this!

Shared Photostreams und ihr geheimer Nutzen

Die größten Kritikpunkte des Photostreams, der ja letztes Jahr mit iCloud eingeführt wurde, waren, dass

  • manuell keine Bilder hochgeladen werden konnten
  • nur die letzten 1000 Bilder gespeichert werden
  • die Bilder nur für 30 Tage gespeichert werden.

Alle drei Punkte hebt Apple mit iOS 6 auf, dies jedoch ohne Ankündigung, und auch nicht auf direktem Wege.

Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, fügt Apple mit iOS 6 die sogenannten “Shared Photostreams” hinzu, durch die man Bilder anderen iCloud-Nutzern freigeben kann. Durch diese “Shared Photostreams” kann man alle drei oben genannten Dinge tun, d.h. manuell mehr als 1000 Bilder hochladen, welche dauerhaft gespeichert werden. Und auch der Weg, wie dies getan wird, ist eigentlich ziemlich simpel, obwohl ich dies auch nur durch Zufall entdeckt habe. Man kann die Bilder an seine aktuell aktive Apple ID senden. So kann man so viele Bilder wie möglich in die Cloud hochladen, ohne dass sie in naher Zukunft wieder gelöscht werden. Zusätzlich kann man die Bilder in Ordnern online speichern. Dazu muss man einfach dementsprechend mehrere “Shared Photostreams” erstellen.

20120810-195134.jpg

20120810-195154.jpg



flattr this!

iPhone-Produktion in Zahlen – 11$ Entwicklung & Forschung

Der Analyst Horace Dediu hat nun eine genaue Grafik erstellt, in welcher er die einzelnen Bereiche eines iPhones von der Entwicklung bis zum Vertrieb zerlegt. Zudem hat er die Dienste iTunes, iCloud und der gleichen berücksichtigt.

 

Der Gewinn von Apple pro verkauftem iPhone liegt bei 51 % des Verkaufspreises.

The largest revenue attached to the iPhone comes into the mobile network operators. We don’t have global averages but the revenue the iPhone generates over its lifetime is probably two to three times the revenues that Apple directly receives.



flattr this!

[How to] Ferienkalender schnell auf das iPhone

Heute möchte ich euch einen kleinen Tipp geben, wie ihr sehr schnell die Ferien und Feiertage in euren Kalender eures iPhones oder iPads einfügen könnt.

Als erstes müsst ihr folgende Seite auf eurem iDevice aufrufen (Link öffnet sich in neuem Fenster): http://www.schulferien.org/iCal/
Danach müsst ihr erstmal das Bundesland und das Jahr (aktuell ist dies bist 2014 möglich) auswählen und euch zwischen Ferien- und Feiertags-Kalender entscheiden. Dann tippt ihr auf das jeweilige (wahrscheinlich müsst ihr zweimal mit ein bisschen Abstand tippen).

20120119-154655.jpg

Jetzt solltet ihr auf folgende Seite gelangen:

20120119-154840.jpg

Nun müsst ihr auf den Button mit der Aufschrift «In „Calendar“ öffnen» in der rechten oberen Ecke tippen. So wechselt das iDevice automatisch in die Kalender-App. Jetzt solltet ihr ein Fenster mit den aufgelisteten Terminen sehen. Zum Schluss müsst ihr nur noch auf «Alle hinzufügen» tippen.



flattr this!

Folgt uns
facebook RSS twitter
WLAN
Werbepause
Archive