Autorenarchiv

Private Termine in iOS 8 möglich

Vorallem iPhone-Besitzer, die ihr Gerät auch für geschäftliche Zwecke, wie E-Mails, Notizen und Termine nutzen werden sich über die Neuerung in iOS 8 freuen. Denn nun bietet Apple die Möglichkeit, Terminen das Kennzeichen “Privat” mitzugeben, hierdurch ist dieser Termin für andere im Kalender nur als Blocker zu sehen, ohne dass der Titel oder ähnliches angezeigt wird.

Exchange-Account – Privat steht zur Auswahl

iCloud-Account – Privat steht nicht zur Verfügung

Diese Funktionaltiät wurde von vielen seit der Einführung der Unterstützung von Exchange-Konten vermisst und muss nun noch von den Entwicklern der Kalenderapps eingebaut werden. So warten bereits viele auf eine Aktualisierung von miCal mit der Integration dieses Kennzeichens.

Artikel wurde nicht gefunden

flattr this!

1Password für iPhone 6 optimiert

Die Entwickler hinter 1Password haben nun die App vollständig für die neue iPhone-Generation aktualisert, so dass nun keine Hochskalierung der App mehr nötig ist. Zudem unterstützt 1Password das Entsperren der App mittels Fingerabdruck und bindet sich in das Aktionsmenü ein, so dass ihr auch aus Safari heraus direkt die Logindaten von 1Password verwenden könnt.

Zudem funktioniert nach dem Update auch die Synchronisation über DropBox wieder zuverlässig und muss nicht täglich neu konfiguriert werden.

Auto-Lock specifies how long 1Password will wait before it locks automatically. To unlock 1Password again, you can use your fingerprint if Touch ID is enabled, otherwise enter your Master Password. Your Master Password will be required after a device restart or when Touch ID authentication fails. Combined with Lock on Exit, this gives you a great deal of control over when, and how, 1Password locks.

1Password (AppStore Link) 1Password
Hersteller: AgileBits Inc.
Freigabe: 17+
Preis: Gratis Download (Aff. Link)


flattr this!

USA-Einreise nur mit vollem Akku

Die amerikanische Transportbehörde TSA hat nun eine neue Richtlinie für das Einreisen in die USA bzw. Ausreisen aus der USA bekannt gegeben. So müssen in Zukunft die Akkus der elektronischen Geräte, welche mit an Board genommen werden, aufgeladen sein.

Die Behörde kann sich auf Anordnung die Funktionsfähigkeit des Geräts zeigen lassen um so sicher zu gehen, dass der Akku des Tablets, Smartphones oder E-Readers tatsächlich aufgeladen ist.

Hintergrund ist der, dass in leeren Akkus unter Umständen Bomben verbaut sind und somit sehr gut getarnt in ein Flugzeug mitgenommen werden können.

As the traveling public knows, all electronic devices are screened by security officers. During the security examination, officers may also ask that owners power up some devices, including cell phones. Powerless devices will not be permitted onboard the aircraft. The traveler may also undergo additional screening.

 



flattr this!

Support für hAppy wird eingestellt

Die sehr gute und schlichte App hAppy für App.net wird nicht mehr weiterentwickelt und bald aus dem AppStore verschwinden. Dies gab der Entwickler Dominik Hauser (@dasdom) am vergangenen Freitag bekannt. Grund hierfür ist der Grundaufbau der App und die nötige Neuentwicklung für iOS 8 und die neue Programmiersprache Swift. Er hat zudem bekannt gegeben, dass er aktuell an neuen Projekten sitzt.

Unfortunately I will have to remove hAppy from the store as well. It’s broken beyond repair. And iOS8 makes it worse. Thank you all who used and liked it. If you payed for it, thank you for that as well.

Wer eine Alternative für hAppy sucht kann auf Chimp zurückgreifen. Chimp hat eine sehr durchdachte Benutzeroberfläche und kommt mit einer Vielzahl von nützlichen Funktionen.

hAppy - the fast client for App.net (AppStore Link) hAppy - the fast client for App.net
Hersteller: Dominik Hauser
Freigabe: 17+
Preis: 0,89 € Download (Aff. Link)
Chimp - App.Net client, includes PM, Patter, Broadcast and Ohai (AppStore Link) Chimp - App.Net client, includes PM, Patter, Broadcast and Ohai
Hersteller: Yellow Dice
Freigabe: 17+
Preis: 3,59 € Download (Aff. Link)


flattr this!

WhatsApp ab 16 Jahren

Der Rechtsanwalt Rolf Becker hat in einem Gespräch mit dem Handelsblatt über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WhatsApp einige Themen beleuchtet, die bislang noch keiner bewusst gelesen oder ausgesprochen hat. Er hat für das Handelsblatt sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen genau angesehen und dabei festgestellt, dass WhatsApp ein Mindestalter von 16 Jahren für die Nutzung vom Dienst verlangt.

Wenn du noch nicht 16 Jahre alt bist, dann benutze bitte weder den WhatsApp-Service noch die WhatsApp-Website. Niemals, auf keine Art und Weise.

Zudem erklärt der Nutzer mit der Anmeldung bei diesem Dienst, dass WhatsApp alle Nachrichten inkl. Medien für Werbezwecke oder ähnliche Themen ohne Einschränkungen verbreiten darf. Dies bedeutet, dass jedes Urlaubsfoto oder Partyfoto, welches man nur kurz einem Freund sendet schon wenige Wochen später für Werbekampagnen verwendet werden kann.



flattr this!

djay erhält Spotify Integration

Einer der Platzhirschen der DJ-Apps im App Store hat nun ein großes Update für die iPhone und iPad-Version herausgebracht. So können nun direkt aus djay heraus auf 20 Millionen Songs bei Spotify zugegriffen werden und diese direkt beim Mixen verwendet werden. Das bedeutet, es müssen nicht mehr alle Musiktitel auf dem iDevice gespeichert sein, sondern es reicht ein Account bei Spotify.

Des Weiteren gibt es nun eine neue Funktion Match, mit welcher djay euch eine Auswahl an Titeln anzeigt, die zu dem aktuell abgespielten Titel passen. Hierfür werden Daten wie BPM und Musikstil beachtet.

 

 

djay 2 für iPhone (AppStore Link) djay 2 für iPhone
Hersteller: algoriddim GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download (Aff. Link)
djay 2 (AppStore Link) djay 2
Hersteller: algoriddim GmbH
Freigabe: 4+
Preis: 8,99 € Download (Aff. Link)
Spotify Music (AppStore Link) Spotify Music
Hersteller: Spotify
Freigabe: 12+
Preis: Gratis Download (Aff. Link)


flattr this!

Notifyr sendet Push-Nachrichten von iOS an Mac

Heute wurd eine neue App “Notifyr” in die Regale des App Stores gestellt. Mit Hilfe dieser ist es nun möglich, iOS-Pushbenachrichtigungen direkt an den laufenden Mac zu senden. Benötigt wird hierfür eine bestehende Bluetooth 4.0-Verbindung zwischen dem iOS-Gerät und dem zugehörigen Mac, da die App jedoch mit dem “Low Battery”-Mode nutzt, hat dies auf den Akku keine Auswirkungen.

Was ihr jedoch beachten müsst, ist dass weiterhin nur eine Information auf dem Mac verfügbar ist und es weiterhin nur direkt mit dem iPhone die Möglichkeit gibt, auf WhatsApp-Nachrichten oder ähnliches zu antworten.

Auf dem Mac könnt Ihr nochmals explizit jede App auswählen, von welchen die Push-Benachrichtigung an euren Mac weitergesendet werden soll. So können zum Beispiel nur Telefonanrufe und WhatsApp-Nachrichten an den Mac weitergeleitet werden, da euch diese während der Arbeit am Mac nur interessieren.

Da auch auf dem Mac Bluetooth 4.0 benötigt wird, werden derzeit nur folgende Geräte unterstützt. Wer sich nicht sicher ist, ob sein Mac unterstützt wird, kann sich hier das kostenlose Mac-Tool herunterladen, mit welchem zunächst überprüft werden kann, ob die Hardware die nötigen Voraussetzungen besitzt.

Notifyr - Receive iOS notifications on your Mac (AppStore Link) Notifyr - Receive iOS notifications on your Mac
Hersteller: Arnoldus Wilhelmus Jacobus van Dijk
Freigabe: 4+
Preis: 4,99 € Download (Aff. Link)
WhatsApp Messenger (AppStore Link) WhatsApp Messenger
Hersteller: WhatsApp Inc.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis Download (Aff. Link)


flattr this!

Musik von iPhone an Xbox, PS3 und Chromecast streamen

Mit der jetzt aktualisierten Version der App “AirMusic” kann man nun alle Musiktitel, die in der Musikbibliothek auf dem iPhone bzw. iPad sind, per WLAN an eine Xbox, PS3 oder Chromecast Stick streamen.

Zudem werden alle Geräte unterstützt, welche den DLNA-Standard unterstützen, so sieht auch ein Windowsrechner im Media Player dann das iPhone als Musikserver im eigenen Netz und kann die Lieder ohne Probleme abspielen. Die App kann zudem im Hintergrund weiterlaufen und die Statusbar wird rot unterlegt, so dass man auch aus anderen Anwendungen bzw. vom Homescreen aus sieht, dass im Hintergrund noch das Streamen von AirMusic läuft.

Die App ist aktuell durch das Update für die Unterstützung von Chormecast kostenlos im Store erhältlich und sollte sich jeder ansehen, der eine der oben genannten Mediageräte besitzt.

AirMusic (AppStore Link) AirMusic
Hersteller: Plutinosoft LLC
Freigabe: 4+
Preis: 2,69 € Download (Aff. Link)


flattr this!

Fantastical 2 für iPad erschienen

Die Entwickler von flexibits haben nun Fantastical 2 für das iPad veröffentlicht. Die neue Version, welche als eigene App in die Regale des Stores gekommen ist, hat ein komplett überarbeitetes Design erhalten, welches nahezu perfekt zu dem Look & Feel von iOS 7 passt.

Zudem haben sie die komplette Oberfläche schön an das große Display des iPads angepasst, so dass jederzeit eine Vielzahl von Informationen angezeigt wird, jedoch alles schön übersichtlich bleibt.

Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical 2 für iPad - Kalender und Erinnerungen
Hersteller: Flexibits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 6,99 € Download (Aff. Link)

 

Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen (AppStore Link) Fantastical 2 für iPhone - Kalender und Erinnerungen
Hersteller: Flexibits Inc.
Freigabe: 4+
Preis: 2,99 € Download (Aff. Link)


flattr this!

Folgt uns
facebook RSS twitter
WLAN
Werbepause
Archive